Kontakt:
Hospizhilfe Wetterau e.V.
Bahnhofspassage 10
61169 Friedberg
Tel: 06031 6845829
E-Mail bitte hier klicken
Schriftgröße anpassen
Zoom in Regular Zoom out

Lyrik

Gott spricht zur Seele: Du bist ein Licht vor meinen Augen,

Du bist eine Harfe in meinen Ohren,

Du bist ein Klang meiner Worte.

Mechthild von Magdeburg

            DSCN6308-2

erinnerung Erinnerung Leben wir damit wir
diesen  Erinnerungen
begegnen lernen
an das Gesicht
zwischen den Händen
an den stumpfen Glanz
in den verloschenen Augen Warum aber leben wir
wenn wir
Abschied nehmen müssen
jeden Tag
immer wieder neuDie Gegangen sind
tragen wir in unseren Herzen
ohne Erinnerung
sind wir
gesichtlos
kein Sein in der Gegenwart
kein Blick in die Zukunft

Was wir erlebt
formt und begleitet uns
schattengleich

Die Erinnerungen
geben uns
Kontur

Frauke Ahlers

Hab keine Angst Hab keine Angst
ein Engel nimmt Dich an die Hand
führt Dich in ein andres Land
Kein Fragen mehr
kein Sehnen
Du stehst staunend
still
Was ich Dir sagen will:
Hab keine Angst
ein Engel nimmt Dich an die Hand

Frauke Ahlers

fa_engel

TP1 Wenn ein geliebter Mensch stirbt,
dann steht die Welt still.
Wie in Trance
starrst Du auf das,
was gerade geschehen ist
und was nun kommen wird.
Die Zukunft,
die sich vor Dir auftürmt,
wie ein mächtiger Berg,
erscheint endlos
und unüberwindbar.
Der Schmerz
über den Verlust
taucht alles
in ein graues Licht.
Die Erinnerung leuchtet auf
wie ein jäh gestörter Traum.
Viel zu kurz,
viel zu früh beendet.
Wie eine Sternschnuppe.
Eben noch hast Du sie gesehen,
doch schon ist sie erloschen,
und Du stehst allein
in tiefer Dunkelheit.

In der Mitte der Nacht,
wenn es am dunkelsten ist
und Du Dir nicht vorstellen kannst,
dass es jemals wieder Licht wird,
beginnt der neue Tag.

Tania Petterson 
Wenn der Tag
sich zum Ende neigt,
dann holt er
manchmal noch
seine allerschönsten
Farben hervor
und zaubert
ein ganz besonderes
Licht. 
Einmal noch
will er
sein Allerbestes geben
und Dich
mit seiner Schönheit
besänftigen.
Weil er weiß,
dass er gehen muss.
Weil er will,
dass Du
in der Dunkelheit,
die kommt,
dieses Licht,
dieses ganz besondere,
nicht vergisst.

Tania Petterson

TP2

Ich erwarte, dass ich nur einmal durch diese Welt gehe.

Deshalb will ich alles Gute, das ich tun kann, jetzt tun,

und jede Freundlichkeit, die ich einem Menschen erweisen kann, jetzt erweisen.

Ich will es nicht verschieben und nicht übersehen, denn ich werde den gleichen Weg nicht zurück kommen. 

                                                                                                                                                                                           Stephen Grellet