Kontakt:
Hospizhilfe Wetterau e.V.
Bahnhofspassage 10
61169 Friedberg
Tel: 06031 6845829
E-Mail bitte hier klicken
Schriftgröße anpassen
Zoom in Regular Zoom out

Ehrenamt

Ehrenamtliches Engagement in der Hospizarbeit braucht Menschen, die die Fähigkeit mitbringen, einfach dazusein, zuzuhören, Nichts-Tun und Schweigen auszuhalten, Zeit zu schenken.
Die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen schenken kostbare, wertvolle, unbezahlbare Zeit. Sie tun dies in einem Maße, das sie selber vereinbaren, das sie in Einklang bringen mit ihren familiären und beruflichen Bedürfnissen.
Nicht nur in der direkten Sterbebegleitung „am Bett“ kann ehrenamtliches Engagement stattfinden, sondern auch z.B. in der Vorstands – oder Öffentlichkeitsarbeit.

Ehrenamt unterstützt die Hospizbewegung, tut aber auch dem Einzelnen gut. Er/sie erlebt Dankbarkeit und Anerkennung, das gute Gefühl, gebraucht zu werden, inneres Wachstum und menschliche Reife, Entdeckung bisher unbekannter eigener Fähigkeiten, neue freundschaftliche Beziehungen. „Gutes tun tut gut!“

Schafft euch ein Nebenamt,

… ein unscheinbares, vielleicht ein geheimes Nebenamt.

Tut die Augen auf und sucht, wo ein Mensch oder ein gutes Werk ein bisschen Zeit, ein bisschen Teilnahme, ein bisschen Gesellschaft, ein bisschen Arbeit eines Menschen braucht. Vielleicht ist es ein Einsamer oder ein Verbitterter oder ein Kranker oder ein Ungeschickter, dem du etwas sein kannst. Vielleicht ist es ein Greis oder ein Kind.
Oder ein gutes Werk braucht Freiwillige, die einen freien Abend spenden oder Gänge tun können. Wer kann die Verwendungen alle aufzählen, die das kostbare Betriebskapital, Mensch genannt, haben kann!
An ihm fehlt es an allen Ecken und Enden! Darum sucht, ob sich nicht eine Anlage für Menschentum findet. Lass dich nicht abschrecken, wenn du warten oder experimentieren musst. Auch auf Enttäuschungen sei gefasst.

Aber lass dir ein Nebenamt, in dem du dich als Mensch an Menschen ausgibst, nicht entgehen. Es ist dir eines bestimmt, wenn du es nur richtig willst…

Albert Schweitzer  
(Kulturphilosophie I+II (Becksche Reihe 1150), München 2007, S. 321)

Sprechen Sie uns bitte einfach an, Sie können sich jederzeit ganz unverbindlich über diese ehrenamtliche Arbeit informieren. Wenn Sie sich angesprochen fühlen: „wir  freuen uns jederzeit über Interesse am Qualifizierungs- Kurs!“